Natascha

Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin des Messerli Instituts der Veterinärmedizinischen Universität Wien Therapiebegleithundeteam 

CBATI - Certified Behavior Adjustment Training Instructor 2019

Diplomierte Gesundheits - Krankenschwester

Tiere: Landseer Chewbacca und Labradormixhündin Mia

MIA, Labrador Mix, 5 Jahre
Darf ich mein Frauli vorstellen? WUFF!

Wau! Wau! Wau! Ja das bin ich, MIA, eine Labradormixhündin wie meine Menschen sagen und der "Kleine" neben mir ist Chewie, aber heute darf ich erzählen:

Es begann alles vor 6Jahren, als mein Frauli mich in einem Hundeheim gefunden hat.

Frauli hatte ja mega Pläne mit mir, da wusste sie aber noch nicht, dass mir das nicht in die Schnauze passt!! Sie wollte nämlich einen Therapiebegleithund aus mir machen.

Aber ich fand fremde Menschen total gruselig und hab das auch lautstark mitgeteilt. Da war sie, glaub ich, manchmal ziemlich überfordert mit mir.

 

Zum Glück hat Frauli gute Nerven und eine Lernmethode, die mir leicht fällt, und andere Menschen sind jetzt auch nicht mehr so furchtbar für mich.

Ich habe einfach vorgeschlagen, statt dieser Therapieausbildung mit mir etwas jagen zu gehen, macht doch auch viel mehr Spaß wie ich finde!

Frauli hat mir gesagt, dass sie sich in dieses Thema richtig einlesen wird, und das hat sie tatsächlich gemacht - schon lernfähig so ein Mensch!

Wir sind jetzt viel im Wald unterwegs, jagen natürlich nicht wirklich. Ich schnüffle viel, zeige ihr neue Wildspuren. Oft ist es ein besonders schönes Ereignis, das Wild minutenlang zu beobachten. Sie ist auch gar nicht mehr der Klotz hintendran - nein, viel besser! Sie zeigt mir Spuren und Mäuselöcher.

Und jetzt noch kurz zu meinem "kleinen" Kumpel. Chewbacca, ein Landseer, ist drei Jahre jünger als ich. Frauli hat natürlich ihre Therapiehundepläne nicht aufgegeben und sich nach einem Hund umgesehen, welcher Menschen besser findet als ich.

Chewie ist ja ein ganz Lieber, aber ich kann ihn manchmal austricksen und stehle seine Kauknochen. Er ist dann immer ganz verwundert, wo sein Knochen ist, natürlich bekommt er dann einen neuen von Frauli. Chewie und sie sind viel unterwegs, aber ich wette, dass sie nicht so viel Spaß miteinander haben, wie ich mir ihr!

Auf Abenteuer geht Frauli nämlich mit mir alleine, weil sie meint, dass jeder seine eigenen Bedürfnisse hat.

Alles in allem sind wir aber sehr froh, beim meinem Frauli gelandet zu sein. Sie nimmt uns so wie wir sind und schafft es letztendlich, die Welt durch unsere Augen zu sehen.

Ein herzliches WUFF,

Eure Mia

Pia

Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin des Messerli Instituts der Veterinärmedizinischen Universität Wien Therapiebegleithundeteam

CBATI - Certified Behavior Adjustment Training Instructor 2019

Sozialpädagogin

Tiere: Hunde: Australian Sheperd "Socke" und "Chilli"

Pferde: Quarter Horses "Pridy "und "Dream"

Chilli, Australian Sheperd, 15 Jahre
Darf ich mein Frauli vorstellen? WUFF!

Ich bin Chilli, ein 15jähriger Australian Sheperd.

Da ich mein Frauli seit vielen Jahren begleite, kenne ich sie natürlich gut. Deshalb hat sie mich gebeten, Euch ein wenig von ihr zu erzählen:

Wir leben in einer großen Familie, zu der auch zwei Quarter Horse Pferde gehören. Wie bei Pippi Langstrumpf, wohnen sie in unserem Garten und können direkt über unsere Terrasse spazieren.

Wie viel Liebe, arbeitsreiches Training und Zeit sie in diese Huftiere gesteckt hat, kann ich kaum noch nachrechnen.

Gut, dass ich währenddessen immer mit allen zusammen sein darf!

Für unsere wunderschönen Ausritte habe ich gelernt, am Pferd mitzulaufen, sowohl mit als auch ohne Leine. Wenn es auch viel zu entdecken und erschnüffeln gab, auf Fraulis Pfiff kehrte ich schnurstracks mit gegen den Wind gerichteten Ohren zurück.

Schließlich will ich mir meine Lieblingsleckerlis als Belohnung nicht entgehen lassen, die sie mir vom Pferd herab zuwirft.

Wenn ich jetzt mit meinen 15 Jahren  daran denke, dabei auf meiner warmen Decke liege und mit müden Augen das Treiben vor meiner Nase beobachte, werde ich wohl etwas melancholisch, denn es geht nicht mehr so leicht mit dem Laufen. Überall zwickt und zwackt es, und die Pferde sind einfach zu schnell für mich geworden.

Es ist jedoch eine große Freude zu sehen, wie das Frauli nach wie vor mit ungebrochener Begeisterung den Pferden neue Dinge beibringt.

Ursprünglich fand sie sich ja im Westernreiten wieder, arbeitete dann seit 2008 mit Natural Horsemanship. Durch das Hundetraining lernte sie über das Konzept der positiven Verstärkung die überzeugenden Vorteile des Clickerns auch bei Pferden zu schätzen.

Die Pferde lieben es einfach....und ich auch!

Mit Frauli machen wir jetzt nur noch entschleunigte Seniorenspaziergänge,

 

die sind aber trotzdem genauso spannend. Sie bemüht sich sehr, mir meine alten Tage

noch schön zu bereiten und all meine Sinne herauszufordern.

Da ich inzwischen schlecht höre, haben wir zur Kommunikation ein Sichtsignal vereinbart. (ein like, Daumen nach oben) So weiß ich stets, ob alles in Ordnung ist.

Sie hat inzwischen viel gelernt und das mit der Ausbildung zur tierschutzqualifizierten Hundetrainerin vervollständigt, die sie am Messerli Institut an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien abgeschlossen hat.

Sie bildet sich natürlich in viele Richtungen des modernen Tiertrainings ständig fort, und all dieses Wissen möchte sie jetzt gern weitergeben, an Menschen, die Hunde oder Pferde mögen.

Als Sozialpädagogin liegen ihr aber auch Kinder und Jugendliche am Herzen und sie setzt sich für ein entspanntes und stressfreies Zusammensein mit ihnen und Hunden ein.

Ach ja, und dann gibt es da noch Socke, einen 2jährigen Jungspund von Hund, der mir zugegebenermaßen in seiner Welpen- und Junghundezeit viel Geduld abverlangt hat.

Er ist ein, gelinde gesagt, sehr lebhafter, schwarz weißer Aussie und musste tatsächlich erst mal lernen, dass man das Leben auch ruhiger angehen kann.

Inzwischen hat er sich sogar den Titel eines ausgebildeten Therapiehundes erarbeitet!

Wenn Euch also die Beziehung zu Eurem Hund und Pferd besonders wichtig ist, gebe ich Euch meine Pfote drauf, dass mein Frauli sich bemühen wird, Euch auf Eurem Weg als Team zu unterstützen!

                                                                  

Ein herzliches WUFF
Euer Chilli
....weil Respekt nicht beim Meschen aufhört
....weil man am besten gemeinsam        
    wachsen kann
....weil ein kleiner Teil Eurer Zeit unser
    ganzes Hundeleben ist
Kontakt:            0660 67 44 246
                       office@hundpferdzeit.at
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
alle Bilder und Texte sind Eigentum von HundPferdZeit